Kreative Inhalte machen die Mitarbeiter-App viel wertvoller

5 Tipps für spannende News in der Mitarbeiter-App

Wenn Sie bislang gefühlt kein Profi in der internen Kommunikation waren, dann brauchen wir Ideen für die richtigen Themen. Kreativität kommt von Inspiration und dem Austausch mit anderen Menschen, mit unseren 5 Tipps sollte es gleich etwas leichter fallen, die Kollegen mit spannenden Artikel zu beliefern.

1. Mehr als nur News!

Wenn Sie die Mitarbeiter erreichen wollen, dann schreiben Sie nicht tausend Dinge wahllos über Ihr Unternehmen zusammen und bauen daraus einen Standardtext. Wenn Sie Mitarbeiter erreichen wollen, dann tun Sie das auch aus der Perspektive des Empfängers. Was ist überhaupt neu an dieser Nachricht? Warum überhaupt hierzu ein Bericht? Was ist damit erreicht worden? Wer hat welche Rolle hierbei? Erfolgreiche Change-Prozesse im Unternehmen fangen bei der richtigen Kommunikation an. Nutzen Sie deshalb die Chance, die eine Mitarbeiter-App Ihnen bietet - und verpacken Sie News interessant und verständlich. Der Sprachgebrauch ist dabei unserer Zeit angemessen: In einer Mitarbeiter-App können Sie mit Memes arbeiten, Emojis hinzufügen und weniger formell kommunizieren. Das macht Kommunikation frischer und paßt zur Geschwindigkeit des Mediums.

2. Behind the scenes

Wir sind viel zu schnell oft betriebsblind. Wenn Sie denken, sie kennen Ihre Firma genau, was wissen denn Ihre Kollegen? Denken Sie mal an den Kollegen am anderen Standort, der hat mehr Vermutungen als echte Einblicke darin, was sie so tun. Was sind die eigentlichen Aufgaben, die jeden Mitarbeiter beschäftigen? Was außerhalb des eigenen Teams oder der eigenen Gruppe passiert, ist hochgradig interessant für die Kollegen. Was sind die Probleme des Technikers beim Kunden? Was macht denn das Marketing den ganzen lieben langen Tag bei Facebook, Instagram & Co? Und welche Kundenanfragen sind einfach nur noch zum Schmunzeln? Begleiten Sie Mitarbeiter, stellen Sie die Person heraus und erzählen Sie eine Geschichte. Damit die blinden Flecken in der Vorstellungskraft der Kollegen zu füllen hat einen großen Mehrwert. Themenideen gibt es durch die ganzen Abteilungen hinweg viele - man muss nur miteinander sprechen. Am Ende davon steht möglicherweise eine ganze Artikelserie, die durch das Unternehmen führt. Profitieren können davon dann zwei Parteien: die Mitarbeiter, die endlich mehr Verständnis für den Tagesablauf der anderen Kollegen haben. Und die Abteilungen, deren Arbeit nun von mehr Leuten gesehen - und mehr geschätzt - wird.

3. Lassen Sie schreiben!

Machen Sie die Kollegen zu Contentlieferanten. Es ist viel besser, wenn der Content augenscheinlich nicht immer von den gleichen Personen kommt. Wer sagt eigentlich, dass Sie den Content allein schreiben müssen? Denken Sie sich doch mal Themen aus, die auf dem Input der Mitarbeiter basieren. Das braucht zwar manchmal Überzeugungsarbeit, um die Kollegen von ihren Fertigkeiten als Autor zu überzeugen, doch zahlt sich stark aus. Solche Artikel werden sehr stark wahrgenommen. Wie wäre es beispielsweise mit:

  • Die besten Freizeit-Ideen am Standort
  • Neue Tipps für ein tolles Lunch
  • Jogging-Strecken
  • Pendeln mit dem Betriebsrad
  • Vorstellung der neuen Kollegen von den Kollegen
  • Innovationen in F&E
  • usw.

Die Themen bringen die Mitarbeiter eigentlich selbst mit, die Kunst ist es da eher, die richtigen Mitarbeiter zu identifzieren. Geben Sie ein Thema vor, sprechen Sie die Kollegen direkt an und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, sich zu beteiligen. Eigene persönliche Einschätzungen und Fotos machen den Artikel dann besonders authentisch und spannend. Dadurch steigt die Leserate natürlich automatisch, denn der Leser hat ja wesentlich mitgewirkt beim Artikel. Durch Kommentare und Likes werten die Kollegen dass noch gerne auf, das macht den Mehrwert für alle besonders groß.

4. Nutzwert erhöhen!

Hinweise, Tipps & Tricks sind immer gefragt. Alles was rund um den Arbeitsalltag geht, die wichtigsten Ereignisse beschreibt und das Arbeitsverhältnis (Benefits & Compensation nicht zu vergessen), ist für die Mitarbeiter wichtig und spannend.

  • Fort- und Weiterbildungsangebote vorstellen
  • Firmenausflüge, Vorträge und Messen
  • Benefits & Compensation erklären
  • Wichtige Termine (Geburtstage, Jubliäen)
  • Tipps & Tricks (ein How-To-Video mit Hacks)
  • Stellenbörse & Sommer-Jobs anbieten

Diese Angebote helfen dabei, dass die Mitarbeiter-App immer wieder aufgerufen wird um Angebote nachzuschlagen und präsent zu halten.

5. Offene Kanäle ausbauen

Ihre Kollegen als Content-Lieferanten anzuheuern ist eine kluge Idee. Noch wichtig, dass Ihre Kollegen nicht nur selber Artikel vorschlagen dürfen, sondern auch einen eigenen Kanal dafür haben. In Quiply können Sie Beiträge in den "Offenen Kanälen" selbst schreiben lassen. Geben Sie das Oberthema vor und wählen Sie die Teilnehmer aus, aber lassen Sie ansonsten möglichst viel selbst geschehen. Greifen Sie nur moderierend ein, wenn die Netiquette verletzt wird. Es beginnt wie in jedem Unternehmen mit dem gerne gelesenen schwarzen Brett. Die Verkaufsbörse, das Angebot für Mitfahrgelegenheiten, sportliche Angebote, Tippgemeinschaften, etc. - all das sichert auf jeden Fall bessere Lesequoten für das Angebot in der Mitarbeiter-App.

 

Ihre Mitarbeiter fühlen sich bei mehr Interaktivität, gewisser Freiheit und individuelleren Angeboten persönlich angesprochen. Das verbindet mit dem Unternehmen, macht zufriedener und strahlt nicht nur nach innen aus, sondern auch aus dem Unternehmen heraus nach außen.